Otto Schmidt Verlag

ArbRB-Blog

Die Beteiligung einer Schwerbehindertenvertretung bei Leistungsbeurteilungen nach ERA-TV Metall – Ausgangspunkt Tarifrecht ‚Äď Endpunkt allgemeines Arbeitsrecht?

avatar  Wolfgang Kleinebrink

Entscheidungen zum Tarifrecht werden in der Beratungspraxis h√§ufig nur von denjenigen zur Kenntnis genommen, die mit dem einschl√§gigen Tarifvertrag t√§glich zu tun haben. Hierbei wird untersch√§tzt, dass derartige Entscheidungen allgemeine Aussagen enthalten k√∂nnen, die √ľber das Tarifrecht hinaus gelten. Ein Beispiel hierf√ľr ist eine Entscheidung des BAG vom 24.2.2021 ‚Äď 7 ABR 9/20 ‚Äď die […]

...mehr

√Ąnderungsk√ľndigung: Home-Office (k)ein milderes Mittel?

avatar  Daniel Mantel
Rechtsanwalt, Fachanwalt f√ľr Arbeitsrecht

Ich m√∂chte kurz auf das Urteil des ArbG K√∂ln v 20.5.2021 (Az.: 8 Ca 7667/20) aufmerksam machen. Das Urteil l√§sst sich wie folgt zusammenfassen: Arbeitgeber sind grunds√§tzlich nicht verpflichtet, bei einer √Ąnderungsk√ľndigung ‚Äď √Ąnderung des Arbeitsortes ‚Äď als milderes Mittel Home-Office oder Mobile-Office anzubieten. Dies gilt selbst f√ľr die Sondersituation des Corona-Lockdowns. Ein Anspruch auf […]

...mehr

Neue Testpflicht f√ľr Urlaubsr√ľckkehrer in NRW

avatar  Stefan Freh

Heute ist in NRW eine neue Fassung der Coronaschutzverordnung NRW (CoronaSchVO NRW) in Kraft getreten (hier abrufbar). 7 Abs. 3 sieht vor, dass nicht vollst√§ndig immunisierte Besch√§ftigte, die nach dem 1. Juli 2021 mindestens f√ľnf Werktage hintereinander aufgrund von Urlaub und vergleichbaren Dienst- oder Arbeitsbefreiungen nicht gearbeitet haben, am ersten Arbeitstag nach der Arbeitsunterbrechung ihrem […]

...mehr

Beginn der kurzen Verjährungsfrist bei Verstoß gegen Wettbewerbsverbot

avatar  Axel Groeger

Nach ¬ß 61 Abs. 2 HGB verj√§hren die Anspr√ľche des ¬ß 61 Abs. 1 HGB in drei Monaten und beginnt die Frist in dem Zeitpunkt zu laufen, in welchem der Arbeitgeber Kenntnis vom Abschluss des Gesch√§fts erlangt oder ohne grobe Fahrl√§ssigkeit erlangen m√ľsste und ohne R√ľcksicht auf diese Kenntnis oder grob fahrl√§ssige Unkenntnis in f√ľnf […]

...mehr

BEM nicht ohne Begleitung

avatar  Detlef Grimm

Das Teilhabest√§rkungsgesetz¬† (BGBl. 2021, Teil I, Seite 1395) hat die Spielregeln f√ľr das BEM ver√§ndert: Nach dem mit Wirkung zum 10.6.2021 eingef√ľgten ¬ß 167 Abs. 2 Satz 2 SGB IX k√∂nnen Besch√§ftigte bei der Durchf√ľhrung des betrieblichen Eingliederungsmanagements “zus√§tzlich eine Vertrauensperson eigener Wahl hinzuziehen.” Das hat zweierlei Konsequenzen: Die Frage, ob Rechtsanw√§lte zum BEM hinzugezogen […]

...mehr

Neufassung der Corona-ArbSchV verabschiedet

avatar  Stefan Freh

Das Bundeskabinett hat den Referentenentwurf der Corona-ArbSchV (hierzu mein Blog vom 18. Juni 2021) am 23. Juni 2021 in leicht angepasster Form verabschiedet. Neu ist insbesondere die Regelung zum In- und Au√üerkrafttreten in ¬ß 5. Dort hei√üt es nun: “Diese Verordnung tritt am 1. Juli 2021 in Kraft. Sie tritt am Tag der Aufhebung der […]

...mehr

Keine Kurzarbeit Null, keine K√ľrzung des Urlaubs?

avatar  Daniel Mantel
Rechtsanwalt, Fachanwalt f√ľr Arbeitsrecht

Urlaubsanspr√ľche d√ľrfen bei Kurzarbeit nicht anteilig gek√ľrzt werden, sofern keine Kurzarbeit Null zu Grunde liegt. Dies entschied das ArbG Osnabr√ľck f√ľr mehrere gleichgelagerte F√§lle (Urt. v. 08.06.2021 – 3 Ca 108/21, u. a.) A. Der Sachverhalt Den Entscheidungen lag folgender Sachverhalt zugrunde: Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie ordnete der Arbeitgeber tageweise Kurzarbeit an. Erm√∂glicht wurde […]

...mehr

Der Referentenentwurf der neuen Corona-ArbSchV – Testangebotspflicht bleibt

avatar  Stefan Freh

Im Internet kursiert der Referentenentwurf der neuen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV), die vom 1. Juli bis zum 30. September gelten soll. Aufgrund der r√ľckl√§ufigen Neuinfektionszahlen und des stetigen Impffortschritts verbleiben nur noch grundlegende Vorgaben wie Kontaktreduzierung, Testangebotspflicht sowie die Verpflichtung zur Erstellung und Aktualisierung betrieblicher Hygieneschutzkonzepte in der Corona-ArbSchV. Im Einzelnen: Mittelpunkt der neuen Verordnung sind die […]

...mehr

LAG K√∂ln best√§tigt Maskenpflicht f√ľr Bauamt-Mitarbeiter ‚Äď auch kein Anspruch auf Homeoffice

avatar  Stefan Freh

Mit der steigenden Impfquote entspannt sich die pandemische Lage und Unternehmen f√ľhren erste Lockerungen ein. Die Maskenpflicht d√ľrfte jedoch in vielen Betrieben noch eine Weile bestehen bleiben. Die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV), die zu den vom Arbeitgeber zu treffenden Schutzma√ünahmen auch die Anordnung einer Tragepflicht von Atemschutzmasken z√§hlt, gilt mindestens noch bis zum 30. Juni 2021. Ob […]

...mehr

Erweiterung der Beteiligungsrechte des Wirtschaftsausschusses durch das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG)

avatar  Wolfgang Kleinebrink

Am 27. Mai 2021 haben sich die Regierungsfraktionen auf die Verabschiedung des Gesetzes √ľber die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten, allgemein als Lieferkettengesetz bezeichnet, geeinigt. Der Gesetzentwurf hat noch zahlreiche √Ąnderungen erfahren. Dies betrifft auch die √Ąnderung der Kurz√ľberschrift des Hauptst√ľcks des Lieferkettengesetz, dem ‚ÄěGesetz √ľber die unternehmerischen Sorgfaltspflichten zur Vermeidung von Menschenrechtsverletzungen in Lieferketten‚Äú, das […]

...mehr