ArbRB-Blog

Betriebsrats-Bashing in deutschen Unternehmen an der Tagesordnung?

avatar  ArbRB-Redaktion

Nach einer Untersuchung der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung behindern Arbeitgeber jede sechste Betriebsratsgründung. Sie sollen Kandidaten einschüchtern, mit einer Kündigung drohen oder die Bestellung eines Wahlvorstands verhindern. In der Hälfte aller Fälle sollen sie dabei sogar auf anwaltlichen Rat handeln. Befragt wurden allerdings nur hauptamtliche Gewerkschafter der IG BCE, der IG Metall und der NGG.

Spiegelt die Umfrage den deutschen Betriebsalltag tatsächlich wider? Und wie ist es zu bewerten, dass es die meisten Beschwerden über inhabergeführte Unternehmen mit 50 bis 200 Beschäftigten gab?

Teilen Sie uns gerne Ihre Erfahrungen als Berater mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen sich einloggen um einen Kommentar schreiben zu können.