Otto Schmidt Verlag

Künstlersozialabgabe bleibt 2019 unverändert

Für selbständige Künstlerinnen und Künstler sowie Publizistinnen und Publizisten bleibt im Jahr 2019 der Abgabesatz zur Künstlersozialversicherung unverändert bei 4,2 Prozent. Die Verordnung dazu trat am 31.8.2018 in Kraft.

Funktion der Künstlersozialversicherung

Die Künstlersozialversicherung erfasst derzeit rd. 190.000 selbstständige Künstler und Publizisten als Pflichtversicherte. Diese sind über sie in die gesetzlichen Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung einbezogen.

Beiträge werden von Künstlern, Unternehmen und Bund getragen

Die Sozialversicherungsbeiträge werden zur Hälfte von den selbstständigen Künstlern getragen. Die andere Hälfte wird durch den Bund (20 Prozent) und die Künstlersozialabgabe der Unternehmen (30 Prozent) finanziert. Der Abgabesatz wird jährlich für das kommende Jahr festgelegt. Als Bemessungsgrundlage dient dabei das gezahlte Entgelt an alle selbstständigen Künstler und Publizisten eines Jahres.

Linkhinweis:

Für die auf den Webseiten des BMAS veröffentlichten weiteren Informationen zur Künstlersozialversicherung klicken Sie bitte hier.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 04.09.2018 13:01
Quelle: Bundesregierung PM vom 1.9.2018

zurück zur vorherigen Seite