Otto Schmidt Verlag

LG Dortmund 22.2.2018, 18 O 71/17 AktE

Beim Schwellenwert nach § 1 MitbestG sind nur in Deutschland beschäftigte Arbeitnehmer eines Konzerns zu berücksichtigen

Bei der Ermittlung des Schwellenwertes von 2.000 Arbeitnehmern (§ 1 MitbestG) sind weder die in ausländischen Betrieben eines deutschen Konzerns beschäftigten Arbeitnehmer noch die bei ausländischen Tochtergesellschaften des Konzerns beschäftigten Arbeitnehmer mitzuzählen. Diese Regelung verstößt weder gegen das GG noch gegen den AEUV. (nicht amtl. LS)

Linkhinweis:
Den in der Rechtsprechungsdatenbank des Landes NRW veröffentlichten Volltext der Entscheidung finden Sie hier.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 23.05.2018 09:19
Quelle: ArbRB-Redaktion

zurück zur vorherigen Seite