Otto Schmidt Verlag

Veranstaltungshinweis

Deutscher Arbeitsrechtstag 2018: Möglichkeiten und Grenzen des betrieblichen Compliance-Managements

Die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des DAV lädt vom 17.-19.1.2018 zum 3. Deutschen Arbeitstag nach Berlin ein. Thema des Kongresses ist in diesem Jahr "Transparente Unternehmen, transparente Belegschaften – Möglichkeiten und Grenzen des betrieblichen Compliance-Managements".

Thema des Kongresses
Durch die modernen Technologien ergeben sich unbeschränkte Möglichkeiten der Erfassung und Verarbeitung von arbeitnehmerbezogenen Daten. Doch nicht alles was technisch möglich ist, ist auch sinnvoll und erlaubt. Die Grenzen zwischen dem Interesse an der Datenerhebung, der Einhaltung von Compliance-Systemen und dem Persönlichkeits- und Datenschutz sollen offen diskutiert werden und im Mittelpunkt stehen.

Es gibt dazu drei Themenkomplexe:

  • Panel I – Informationsbedarf vs. Persönlichkeitsschutz – Was muss, was darf der Arbeitgeber?
    Hierbei sollen insbesondere die auszugleichenden Interessen von Arbeitnehmer und Arbeitgeber diskutiert werden.
  • Panel II – Internal Investigations – Lessons learned und Forderungen an den Gesetzgeber
    Der Themenblock beschäftigt sich mit den praxisrelevanten Aspekten von Internal Investigations und Compliance. Es geht um Vernehmungsrechte des Arbeitgebers, Zeugnisverweigerungsrechte des Arbeitnehmers, das Recht auf anwaltliche Begleitung, Informations- und Beteiligungsrechte des Betriebsrats, datenschutzrechtliche Fragen sowie Beweisverwertungsverbote.
  • Panel III – Arbeitsrechtliche Gestaltungsinstrumente
    Schließlich werden im dritten Panel klassische Praxisfragen und typische Problemfelder zu Datenschutz, Compliance und Internal Investigations unter Einbeziehung des Auditoriums kontrovers debattiert. Es soll erörtert werden, welche arbeitsrechtlichen Gestaltungsmittel es gibt, was bei Verstößen gegen Datenschutz- und Compliance-Richtlinien passiert und welche kündigungs- und prozessrechtlichen Folgen mit solchen Verstößen einhergehen.

Der Hintergrund:
Der Deutsche Arbeitsrechtstag richtet sich an alle dem Arbeitsrecht verbundenen Interessente und lädt zur Diskussion ein. Angesprochen sind Rechtsanwälte, Richter, Parlamentarier, Vertreter der Ministerien, Hochschullehrer sowie Unternehmens- und Verbandsjuristen, aber aufgrund der Thematik auch mit Datenschutz, Compliance oder Internal Investigations befasste Personen ohne arbeitsrechtlichen Schwerpunkt.

Linkhinweis:
Weitere Informationen zur Veranstaltung und eine  Anmeldemöglichkeit finden Sie hier (PDF-Datei, zwei Seiten). Für eine elektronische Anmeldemöglichkeit klicken Sie bitte hier.

 

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 07.11.2017 13:09
Quelle: DAV online

zurück zur vorherigen Seite